Unser Verein

Der gemeinnützige Verein „Therapeutisches Reiten Oberland e.V.“ bildet die organisatorische Grundlage für die Arbeit mit unseren Patienten. Satzungsgemäß ist der Zweck des Vereins das therapeutische Reiten zu fördern, zu organisieren und im Sinne der vom „Deutschen Kuratorium für therapeutisches Reiten e.V. “ festgelegten Leitlinien durchzuführen.

Seit Vereinsgründung im Jahre 1976 sind unsere Patienten, Mitglieder, Pferde, Therapeuten und alles was dazugehört auf dem Straußenhof beheimatet.

Der Vorstand

Eva-Maria Langwieder

1. Vorsitzende

Eva-Maria Langwieder

Josepha Bruenner

2. Vorsitzende

Josepha Brünner

Die Schatzmeisterin Claudia Varga

Schatzmeisterin

Claudia Varga

Aufgaben des Vereins

Die Aufgabe unseres Vereins ist satzungsgemäß das therapeutische Reiten im Sinne des „Deutschen Kuratorium für therapeutisches Reiten e.V. “ zu organisieren, durchzuführen und zu fördern. Diese große, verantwortungsvolle Aufgabe ist nur zu bewältigen da der Verein von einer ganzen Reihe ehrenamtlich tätigen Therapeuten und Helfern unterstützt wird. Neben dem therapeutischen Reiten haben wir die Verantwortung unseren Pferden gegenüber, die selbstverständlich ordentlich und artgerecht gehalten und betreut werden. Denn wir sehen uns in der Verantwortung dem Mensch und Tier gegenüber! Jeder, egal ob Patient, Therapeut, Helfer, Mitglied, Pferd oder vielleicht auch jemand der sich für unsere Arbeit interessiert soll sich bei uns wohlfühlen.

Das therapeutische Reiten bedeutet einen großen finanziellen und und natürlich auch organisatorischen Aufwand. Daher ist es auch eine Aufgabe des Vereins mit seinen Mitgliedern und dem Vorstand, für die finanzielle Basis unserer Arbeit zu sorgen. Dabei sind wir stets bemüht die Kosten so gering wie möglich zu halten. Aber ein Pferd ist ein Lebewesen und da kann ein Tierarztbesuch schon mal einige hundert Euro kosten. Wir freuen uns über jegliche Unterstützung!

Mitglieder in unserem Verein sind neben unseren Patienten Menschen, die von der Arbeit des Vereins und der Wirkung der Therapie überzeugt sind. Menschen, die sich persönlich engagieren, die die Arbeit mit ihren Beiträgen und auch mit Spenden unterstützen.

Erleben Sie die Hippotherapie auf dem Straußenhof

Die folgende halbstündige Reportage über das therapeutische Reiten am Straußenhof vom August 2003 gibt Ihnen einen guten Überblick über Anforderungen sowohl an die Therapeutinnen als auch an die Pferde selber. Darüber hinaus sehen Sie einige Erfahrungsberichte der Patientinnen und Patienten.

Teil 1 der Reportage

Im ersten Teil der Reportage wird das Pferd als Therapeut präsentiert. Bruno Six erklärt die physischen & psychischen Anforderungen an die Pferde bzgl. ihrer Statur, ihres Gangbildes, ihrer Ausbildung, usw. Die Gründerin des therapeutischen Reitvereins, Frau Dr. Ingrid Strauß, wird vorgestellt und erzählt warum sie den Verein ins Leben gerufen hat. Zudem werden die notwendigen Qualifikationen der Therapeutinnen sowohl in Bezug auf den physiotherapeutischen Aspekt, als auch auf die Erfahrung im Umgang mit Pferden aufgezeigt.

Teil 2 der Reportage

Im zweiten Teil werden überwiegend eine Auswahl der verschiedenen Erkrankungen aufgezeigt, welche mit Hippotherapie und durch eine gezielte Auswahl des richtigen Satteltyps behandelt werden können. Dafür haben sich auch einige Patienten bereit erklärt, ihre Erfahrungsberichte zu teilen.

Wir brauchen Ihre Hilfe, um Menschen mit Behinderung helfen zu können

Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee

IBAN: DE12 7115 2570 0000 0761 09
BIC BYLADEM1MIB

Raiffeisenbank im Oberland

IBAN: DE92 7016 9598 0003 2300 66
BIC: GENODEF1MIB

Sie haben Fragen, möchten Informationen oder haben Anregungen?
Schreiben Sie uns gerne eine Mail an info@therapeutischesreiten-oberland.de oder rufen Sie uns unter der 08041 1419 an.