Begrüßung

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Internetseite des Vereins Therapeutisches Reiten Oberland e.V.!

Sie finden hier Informationen über: 

  • Therapeutisches Reiten
  • Unser Team 
  • Unser Behandlungszentrum
  • Unseren Verein

In unserem Verein steht die Arbeit für Menschen mit Behinderungen mit dem Partner und Therapeuten Pferd im Mittelpunkt. Ohne unsere ehrenamtlichen Helfer und die speziell hierfür ausgebildeten Hippotherapeuten wäre diese Arbeit jedoch nicht möglich. Vielen Dank an dieser Stelle.

Ihre

Vorstandschaft

Neue Vorstandschaft (v.re.n.li.): Karin Friedenberger, Monika Zengel, Josepha Brünner, Marina Klettner, Christian Löhr, Melanie Hutt

v.re.n.li.: Karin Friedenberger, Monika Zengel, Josepha Brünner, Marina Klettner, Christian Löhr

Foto: privat

 

Ullas 30. Geburtstag

Am vergangenen Sonntag, den 14. April gab es einen runden Geburtstag auf dem Straußenhof. Unser ehemaliges Therapiepferd Ulla, mittlerweile in Rente, feierte ihr 30. Lebensjahr.

Mit 3 Jahren kam sie zu uns auf den Straußenhof und begleitet seit dem Patienten und Familien in den Therapiestunden. Die geduldige, liebe und verlässliche Süddeutsche Kaltblutstute lockt auch heute noch viele Besucher an, die ihr immer wieder Pferdenaschereien zustecken.

Freunde, Pfleger, Gemeinderätin und Behindertenbeauftragte der Gemeinde Waakirchen Gisela Hölscher, ehemalige Patienten, wie Anton Grafwallner – Behindertenbeauftragter des Landkreises Miesbach, das Straußenhofteam und natürlich die Patenfamilie Irene und Hans Jörg Smital mit ihrer Enkelin feierten bei einem kleinen Umtrunk mit selbstgemachten „Pferdekuchen“ unsere Ulla und bedankten sich bei ihr mit ihrem Lieblingssnack – Karotten.

Geburtstagsbilder finden Sie in unserer Bildergalerie oder ---> HIER

 

Fotos: Alpenrand-Magazin, Anita Gams, Privat

Neues Therapiepferd Goloso bald im Einsatz

Erst kürzlich berichteten das Alpenrand-Magazin und auch die Tegernseer Zeitung über unser neues Therapiepferd Goloso.
Der 8-jährige Pura Raza Espanola-Wallach ist das achte Therapiepferd auf dem Straußenhof. Letztes Jahr konnte der im Charakter sehr freundliche Schimmel dank der Unterstützung der Hubertus Altgelt Stiftung für unseren Verein erworben werden.
Als Ausbildungsleiter ist Bruno Six begeistert von Golosos schnellen Fortschritten im Training. Sein gleichmäßiger und weicher Bewegungsablauf verspricht für Patienten mit Spastiken oder Bewegungsdefiziten eine ideale Therapie.

Dr. Anton Lentner von der Hubertus Altgelt Stiftung besuchte Goloso und wurde von unserer Vorsitzenden Karin Friedenberger und Bruno Six über die Ausbildungsentwicklung und den bevorstehenden Einsatz in der Therapie informiert.

Ein großer Dank an die Hubertus Altgelt Stiftung für diesen engagierten und großen Einsatz für unsere Patienten.

 

Fotos: Alpenrand-Magazin

Langzügeltraining für die Therapiestunden

Schon seit Anfang Januar bereiten sich alle Aktiven wieder auf den kommenden Therapiebeginn vor. Die Pferde werden longiert und geritten, die Ausrüstung in Stand gehalten und die Pferdeführerinnen geschult.

Sowie auch letzten Samstag, am 23. Februar. An diesem Tag fand wie schon an 2 vorangegangenen Samstagen das Langzügeltraining für unsere Mädels statt. Allen „alten“ und „neuen“ Helfern wird hier gezeigt, wie das Therapiepferd zu führen ist. Damit auch alles so praxisnah wie möglich gelehrt und trainiert wird, saßen andere Kinder und Helfer auf den Therapiepferden um den Patienten darzustellen.

Danke an alle Helfer, Trainer und für die große Teilnahme unserer Mädels.

Weitere Fotos finden Sie in der Bildergalerie oder ---> HIER

 

Foto: Privat

Winter auf dem Straußenhof

 

Auch auf dem Straußenhof hat der Winter 2019 Einzug gehalten. Mehr als 1 Meter Schnee kam innerhalb einer Woche hinzu. Unsere Therapiepferde genießen die Schneemassen.

Bilder finden Sie in der Bildergalerie oder ---> HIER

 

Therapiebeginn am 12. März 2019.

 

Foto: Privat

 

Nikolausfeier auf dem Straußenhof

Auch heuer konnte sich der Nikolaus wieder Zeit für unsere großen und kleinen Freunde des Therapeutischen Reiten Oberland e.V. nehmen und kündigte sein Kommen für Dienstag, den 04. Dezember an.

Karin Friedenberger und Josepha Brünner, Vorsitzende des Vereins, begrüßten die Gäste herzlich in der Reithalle des Straußenhofs mit Punsch, Plätzchen und Harfenmusik von Rosi Pfister. Bis zum Eintreffen des Nikolaus konnten die Kinder und Gäste einer Weihnachtsgeschichte lauschen, die von Diana Krpesch vom Alpenrand-Magazin selbst geschrieben und vorgelesen wurde.
Anschließend kündigten 3 Engel das Kommen des Nikolaus durch ein gerittenes Pas de trois an. Petrus unterstützte hierbei gekonnt das Zusammenspiel der 3 Reiterinnen durch Ansage der Figuren. Gespannt horchten alle Besucher auf das nun deutlich zu hörende Glockengeräusch der Kutsche vom Nikolaus, gezogen von Therapiepferd Leo. Begleitet wurde er von seinem Hilfsengel Emma Brünner, ihrem Vater Bernd Brünner und natürlich dem goldenen allwissendem Buch.

Hierin hatte der Nikolaus, in Szene gesetzt von Bruno Six, all seine wichtigen Notizen über die Patientenkinder hinterlegt. Diese wurden einzeln zu ihm nach vorne gebeten. Er begrüßte sie herzlichst und freute sich bei jedem Kind über jeden Fortschritt in der Therapie und sollte dieser noch so klein sein. Auch richtete er die Worte bei jedem Kind auch an dessen Familie und deren großen Einsatzwillen. Er wusste zu jedem liebe und aufmunternde Worte zu finden. Zu jedem Therapiepferd, die wichtigsten Therapeuten und Freunde der Patienten, konnte er eine kleine lustige Geschichte erzählen.


Auch die große Hilfe der Therapeuten, Helfer und natürlich auch der Sponsoren und Gönner blieb vor ihm nicht verborgen und er bedankte sich für die große – nicht immer selbstverständliche – Unterstützung jedes Einzelnen.

Karin Friedenberger bedankte sich auch nochmals im Namen aller für jedwede Hilfe, die dem Verein Therapeutisches Reiten Oberland e.V. in all den Jahren zugekommen lassen wurde und wünschte allen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Zum Abschied erhielt jeder Besucher noch ein Lebkuchenpferdekopf und ein herzliches Vergelt`s Gott.

Frohe Weihnachten

Fotos: Alpenrand-Magazin und privat


Weitere Bilder finden Sie unter der Rubrik Bildergalerie Nikolausfeier 2018 oder ---> HIER



Erni Ernst erhält das Bundesverdienstkreuz

Am 03. Juli 2018 wurde Erni Ernst durch den Tölzer Landrat Josef Niedermaier und Ernst Dickmann, Bürgermeister aus Reichersbeuren, der Heimatgemeinde von Erni Ernst, das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Sie erhielt diese außerordentliche Auszeichnung in Anerkennung der um Volk und Staat erworbenen besonderen Verdienste – über 40 Jahre soziales ehrenamtliches Engagement. Die Verleihung wurde in einem festlichen Rahmen in der Wolfratshausener Flößerei ausgerichtet und von vielen Gästen begleitet. 

Anlässlich dieser Verleihung wurde für Erni am 20. November 2018 eine kleine Nachfeier mit Sekt und selbstgemachten Köstlichkeiten auf dem Straußenhof organisiert. Hierzu fanden sich im Straußenhof-Stüberl unsere Therapeuten, Frau Dr. Strauß, Familie Six-Brünner, der Vorstand, Familie Haidorf vom Familienhilfswerk des Lions Club am Tegernsee e.V., Johanna Hölzl und Sabine Benkö vom ehemaligen Vorstand sowie die frühere Vorsitzende Evi Langwieder ein.


v.li. Christian Löhr, Landrat Josef Niedermeier, Erni Ernst, Bürgermeister Ernst Dickmann, Herr Ernst und Karin Friedenberger

Frau Dr. Strauß überreichte Erni ein Bild des ersten Therapiepferdes „Stopsl“ und erinnerte sehr gelungen an die Anfänge des Therapeutischen Reitens auf dem Straußenhof. Erni war damals mit ihrem Sohn Günther von Anfang an dabei, weshalb sie auch heute noch als die gute Seele des Straußenhofs gilt.
Unser Schriftführer Christian Löhr hielt gekonnt eine Rede und dankte im Namen aller Freunde und Patienten des Straußenhofs Erni für ihre großartige Leistung und ihre stete Hilfe, auf die sich immer alle verlassen können.

Fotos: Karin Friedenberger

Weitere Bilder können Sie in unserer Bildergalerie betrachten oder ---> HIER

Erste Hilfe Kurs

 

Am 03. November 2018 fand für unsere Helfer der Therapiestunden ein Erste Hilfe Kurs statt.

Unter der Leitung von Herrn Rullmann-Stekl vom Roten Kreuz Miesbach wurde unseren Pferdeführerinnen, den Therapeuten und unserem Vorstand genauestens verdeutlicht, was alles – nicht nur im Pferdesport oder während der Therapie – passieren kann und wie wichtig es ist zu wissen, wie man Verletzten hilft oder welche Maßnahmen rund um einen Unfall zu ergreifen sind.
Herr Rullmann-Stekl veranschaulichte den ganzen Samstag über wie Verletzungen aussehen könnten und wie man richtig als Ersthelfer handelt. Hierfür mussten die Teilnehmer oftmals selber ihre schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und sich nicht nur einmal den Arm oder den Kopf verbinden lassen.

Ein herzlicher Dank gilt Herrn Rullmann-Stekl, der mit viel Engagement allen einen sehr informativen Tag bereitet hat. Es hat allen großen Spaß gemacht.

Fotos: Karin Friedenberger

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie oder ---> HIER

Informationsnachmittag auf dem Straußenhof 2018

 

Am Sonntag, dem 23. September 2018 fand auf dem Straußenhof ein Informationsnachmittag über das Therapeutische Reiten und den Verein statt. Bei Kaffee und Kuchen wurden alle Besucher, Freunde und Interessierte von Bruno Six durch ein ausführliches Programm über die Arbeit des Vereins unter dem Motto „Begeisterung“ geführt. Es wurden alle Therapiepferde vorgestellt, die Nervenstärke der Pferde beeindruckend demonstriert, die Arbeit neben, auf und mit dem Pferd am Langzügel von den Therapiehelfern gezeigt, sowie die Notwendigkeit der vielfältigen Ausbildung erläutert. Ein großer Dank gilt den Patienten, die sich bereit erklärt hatten den Ablauf einer Therapiestunde auf dem Pferd zu zeigen. Dem Publikum konnte so die enorme Wichtigkeit dieser Therapieform für die Patienten näher gebracht werden.  Dank auch an Bürgermeister Josef Hartl, Pfarrer Fischbacher, Angelika und Dr. Wolfgang Haidorf vom Familienhilfswerk des Lions Club Tegernsee und Dr. Anton Lentner von der Hubertus-Altgelt-Stiftung für ihr Kommen und die stete Unterstützung, über die der Verein sehr dankbar ist.

Bilder der Veranstaltung finden Sie unter der Rubrik Bildergalerien Informationstag 2018 oder HIER

 

Foto:Privat

Ausflug nach Schwaiganger

Um unseren Mädels, die in den Therapiestunden als Helfer die Pflege und das Vorbereiten der Pferde übernehmen, sowie die Pferde während einer Therapie führen, zu danken wurde am 01. August 2018 ein Ausflug zum Haupt- und Landgestüt Schwaiganger organisiert.

11 Mädels wurden mit unserer 1. Vorsitzenden Karin Friedenberger und der 2. Vorsitzenden Josepha Brünner mit Familie auf dem Gestüt herumgeführt. Hierbei konnten die Besucher nicht nur die Pferde und Fohlen begutachten, sondern auch einiges Interessante über das Haupt- und Landgestüt erfahren. Anschließend wurde der sehr heiße Tag im Biergarten des Gestütes bei einem Mittagessen beendet. Wir bedanken uns recht herzlich bei Suzanne Jentzsch, die uns so toll alles gezeigt und erklärt hat.  

Foto: Privat

Inhalt abgleichen