Vereinsgeschichte

Die Geschichte des Vereins

Im Jahr 1975 erwarb Frau Dr. Ingrid Strauß, als engagierte Ärztin und passionierte Reiterin überzeugt von der Wirkung der Therapie auf dem Pferd, den heutigen Straußenhof.

Sie ließ das Anwesen um eine Reithalle mit Anbau erweitern und damit legte sie den Grundstein für die Arbeit mit unseren Patienten.

Ein Jahr später gründet sie die „Interessengemeinschaft für Therapeutisches Reiten“, heute der gemeinnützige Verein „Therapeutisches Reiten Oberland e.V."

Als Vorsitzende und Leiterin der Hippotherapie leistete Frau Dr. Strauß lange Jahre Pionierarbeit, auf die heute noch die Arbeit mit den Patienten, mit allen Weiterentwicklungen, aufbaut.

 

1986 ging die Anlage in den Besitz der Familie Six über und ab 1996 übernahm Josepha Six  inzwischen Josepha Brünner die Leitung der Therapie.