Neues Therapiepferd Goloso bald im Einsatz

Erst kürzlich berichteten das Alpenrand-Magazin und auch die Tegernseer Zeitung über unser neues Therapiepferd Goloso.
Der 8-jährige Pura Raza Espanola-Wallach ist das achte Therapiepferd auf dem Straußenhof. Letztes Jahr konnte der im Charakter sehr freundliche Schimmel dank der Unterstützung der Hubertus Altgelt Stiftung für unseren Verein erworben werden.
Als Ausbildungsleiter ist Bruno Six begeistert von Golosos schnellen Fortschritten im Training. Sein gleichmäßiger und weicher Bewegungsablauf verspricht für Patienten mit Spastiken oder Bewegungsdefiziten eine ideale Therapie.

Dr. Anton Lentner von der Hubertus Altgelt Stiftung besuchte Goloso und wurde von unserer Vorsitzenden Karin Friedenberger und Bruno Six über die Ausbildungsentwicklung und den bevorstehenden Einsatz in der Therapie informiert.

Ein großer Dank an die Hubertus Altgelt Stiftung für diesen engagierten und großen Einsatz für unsere Patienten.

 

Fotos: Alpenrand-Magazin