Erni Ernst erhält das Bundesverdienstkreuz

Am 03. Juli 2018 wurde Erni Ernst durch den Tölzer Landrat Josef Niedermaier und Ernst Dickmann, Bürgermeister aus Reichersbeuren, der Heimatgemeinde von Erni Ernst, das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Sie erhielt diese außerordentliche Auszeichnung in Anerkennung der um Volk und Staat erworbenen besonderen Verdienste – über 40 Jahre soziales ehrenamtliches Engagement. Die Verleihung wurde in einem festlichen Rahmen in der Wolfratshausener Flößerei ausgerichtet und von vielen Gästen begleitet. 

Anlässlich dieser Verleihung wurde für Erni am 20. November 2018 eine kleine Nachfeier mit Sekt und selbstgemachten Köstlichkeiten auf dem Straußenhof organisiert. Hierzu fanden sich im Straußenhof-Stüberl unsere Therapeuten, Frau Dr. Strauß, Familie Six-Brünner, der Vorstand, Familie Haidorf vom Familienhilfswerk des Lions Club am Tegernsee e.V., Johanna Hölzl und Sabine Benkö vom ehemaligen Vorstand sowie die frühere Vorsitzende Evi Langwieder ein.


v.li. Christian Löhr, Landrat Josef Niedermeier, Erni Ernst, Bürgermeister Ernst Dickmann, Herr Ernst und Karin Friedenberger

Frau Dr. Strauß überreichte Erni ein Bild des ersten Therapiepferdes „Stopsl“ und erinnerte sehr gelungen an die Anfänge des Therapeutischen Reitens auf dem Straußenhof. Erni war damals mit ihrem Sohn Günther von Anfang an dabei, weshalb sie auch heute noch als die gute Seele des Straußenhofs gilt.
Unser Schriftführer Christian Löhr hielt gekonnt eine Rede und dankte im Namen aller Freunde und Patienten des Straußenhofs Erni für ihre großartige Leistung und ihre stete Hilfe, auf die sich immer alle verlassen können.

Fotos: Karin Friedenberger

Weitere Bilder können Sie in unserer Bildergalerie betrachten oder ---> HIER