Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung Verein „Therapeutisches Reiten Oberland e.V.“  


Vorbemerkung:

Die nachfolgende Datenschutzerklärung gilt für alle für den Verein Therapeutisches Oberland e.V. ehrenamtlich agierenden Personen – unabhängig davon, ob sie Mitglieder des Vereins sind oder nicht.

Zur Vereinfachung wird im Folgenden lediglich von Ehrenamtlichen gesprochen und gilt somit für alle Personen, die sich im Verein engagieren, deren persönliche Daten zu diesem Zwecke edv-technisch erfasst und verarbeitet werden -  unabhängig vom Mitgliedsstatus im Verein.

Diese Erklärung gilt darüber hinaus für alle Personen, die als Kontakte zum Verein Therapeutisches Oberland e.V. registriert sind – das sind u.a. Förderer, Spender, externe Kontakte zu Kliniken und medizinischen Einrichtungen, Personen, die im Rahmen von Einzelprojekten den Verein unterstützen usw. im Folgenden Externe genannt.

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir alle Ehrenamtlichen und Externen über den Umgang mit ihren personenbezogenen Daten informieren.

  1. Mit der Aufnahme der ehrenamtlichen Tätigkeit oder als Externe verarbeitet der Verein personenbezogene Daten. Dabei handelt es sich insbesondere um folgende Angaben: Name, Vorname, Kontaktdaten wie Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und weitere dem Vereinszweck dienende Daten, wie z.B. Status als Förderer/Spender u.ä. 
    Für Förderer, Spender und Mitglieder werden darüber hinaus Kontoverbindungsdaten aufgenommen.  
  2. Sonstige Informationen zu den Ehrenamtlichen oder Externen werden von dem Verein grundsätzlich nur verarbeitet, wenn sie zur Förderung des Vereinszweckes notwendig sind und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, das der Verarbeitung oder Nutzung entgegensteht.
  3. Mit der Aufnahme der Tätigkeit beim Verein erklärt sich der/die Ehrenamtliche einverstanden, dass die im Zusammenhang mit der Tätigkeit für den Verein benötigten personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung der aktuellen gesetzlichen Vorgaben für den Verein verarbeitet werden. Ohne diese Einwilligung kann eine ehrenamtliche Tätigkeit nicht begründet werden.
  4. Die überlassenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Vereinszwecke verwendet. Hierzu zählen insbesondere die Verwaltung personenbezogener Daten und die Verarbeitung zum Zwecke interner Vereinsabläufe (z.B. Einzug des Mitglieds- bzw. Förderungsbeitrags, Einladung zu vereinsinternen Veranstaltungen usw.). Eine anderweitige Verarbeitung oder Nutzung (z.B. Übermittlung an Dritte) ist nicht zulässig. Ausgenommen sind Übermittlungen, zu denen der Verein rechtlich verpflichtet ist (z.B. im Rahmen notarieller Einträge des Vorstands u.ä.).
  5. Außerhalb der internen Verarbeitungsregeln entsprechend der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) erfolgt keine Verarbeitung oder anderweitige Nutzung der überlassenen personenbezogenen Daten.
  6. Die personenbezogenen Daten werden nur so lange gespeichert und verarbeitet, wie dies für die Zwecke der, für die sie gewonnen wurden, notwendig ist oder um rechtliche Anforderungen über Berichterstattung oder Aufbewahrung von Dokumenten zu genügen.
  7. Jede/r Ehrenamtliche bzw. Externe hat das Recht, der Verarbeitung von seinen personenbezogenen Daten zu widersprechen.
  8. Ehrenamtliche und Externe haben im Rahmen der Vorgaben der DSGVO das Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten, die zu ihrer Person bei der verantwortlichen Stelle gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Außerdem haben Ehrenamtliche und Externe, im Falle von fehlerhaften Daten, ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18, 21 DSGVO). Weiterhin steht Ihnen ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollte das Mitglied von diesen Rechten Gebrauch machen, prüft der Verein, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 27, 91522 Ansbach, Tel. 0981 53 1300, E-Mail: poststelle@lda.bayern.de.
  9. Zum Schutz vor Verlust der personenbezogenen Daten sind entsprechend der DSGVO technisch-organisatorische Maßnahmen getroffen, soweit dies mit technisch und wirtschaftlich vertretbarem Aufwand möglich und wirksam gegen unberechtigten Zugriff, Veränderung, Zerstörung oder Verlust, unerlaubter Übermittlung oder anderweitig unerlaubter Verarbeitung und sonstigem Missbrauch ist.

Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten durch den Verein Therapeutisches Reiten Oberland e. V. eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

Aufgrund aktueller Gegebenheiten, wie z.B. einer Änderung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen wird – falls nötig – diese Datenschutzerklärung aktualisiert.

Stand der Erklärung: Juli 2018